Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Online-Umfrage zur barrierefreien Digitalisierung von Bibliotheken

Symbol Fragezeichen
Symbol Fragezeichen
Foto: ht

Regensburg (kobinet) Die Corona-Pandemie hat die Digitalisierung im Hinblick auf die Arbeit im Homeoffice oder bei der Durchführung von Online-Veranstaltungen enorm beflügelt. Ein Projekt in Regensburg widmet sich nun auch der verstärkten Digitalisierung von Bibliotheken und hat dazu eine Umfrage zu Erfahrungen zur Barrierefreiheit gestartet. Darauf hat der Inklusionsbotschafter Markus Ertl die kobinet-nachrichten aufmerksam gemacht.

"Die aktuelle Krise im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat digitale Services in den Fokus der breiten Öffentlichkeit gerückt. Digitale Lösungen haben dazu beigetragen, unseren Alltag, selbst unter außergewöhnlichen Bedingungen, fortzuführen. Vor diesem Hintergrund ist die vermehrte Digitalisierung von Druckwerken durch die Universitätsbibliothek Regensburg von großer Bedeutung für Studierende, WissenschaftlerInnen und HistorikerInnen. Die Universitätsbibliothek Regensburg beteiligt sich am Projekt EODOPEN, das von der EU gefördert wird. Ziel ist die gemeinsame Digitalisierung von 15.000 Werken aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und deren kostenlose öffentliche Bereitstellung. Als universitäre Einrichtung möchten wir einen größtmöglichen Beitrag zu diesem Projekt leisten", heißt es in einer Information des Projektes.

Ein wichtiger Teil des Projektes ist die Erarbeitung von Möglichkeiten für die digitale Literaturversorgung von blinden und sehbehinderten Menschen. Hier möchten die Akteur*innen Regelungen aus dem Marrakesch-Vertrag nutzen, um benötigte Werke in für blinde und seheingeschränkte Menschen geeignete Formate zu überführen. Dafür wurde eine Online-Umfrage gestartet. "Uns interessieren die Erfahrungen, die Menschen mit Sehbehinderungen mit E-Books und verschiedenen Endgeräten machen. Ihr Beitrag wird uns helfen, die positiven und negativen Eigenschaften von E-Books zu verstehen und die weitere Entwicklung des Projektes EODOPEN voranzutreiben", heißt es in der Info zur Umfrage.

Link zur Umfrage: https://www.1ka.si/a/265634

Regensburg (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sbdfptw

Click to access the login or register cheese