Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Song aus der Quarantäne

HI-Grafik Corona bedroht die Schwächsten
Corona-Banner von HI
Foto: HI/Patrick Meinhardt

Berlin (kobinet) 70 Musiker aus zehn Ländern haben ein Zeichen für Zusammenhalt während der Corona-Krise gesetzt. Unter dem Namen „Project United” spielten die Künstler gemeinsam den Song “Side by Side” – jeder aus seiner Wohnung – und veröffentlichten die Performance als Youtube-Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1lIWHN0WGlQWHNZIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49IiIgd2lkdGg9IjkwMCIgaGVpZ2h0PSI1MDYiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Fotos vom Video

Damit wollen sie Spenden für die Hilfsorganisation Handicap International (HI) sammeln, die sich um Menschen mit Behinderung in den ärmsten Ländern und in Kriegsgebieten kümmert – in Zeiten von Corona alles Angehörige der besonders gefährdeten Risikogruppe.

Produzent ist der 27-Jährige Maik Styrnol aus Baden-Württemberg. „One for all and all for one”, heißt es im Refrain des Songs – zu Deutsch: Einer für alle und alle für einen. „Das ist nicht nur eine Floskel!”, freut sich Komponist Gert Endres über die Gemeinschaftsleistung: „Es war überwältigend, wie zahlreiche Menschen den Song eines Einzelnen zu einer gemeinsamen Hymne gemacht haben! ”

Berlin (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sgjkow8

Click to access the login or register cheese