Werbung:
Werbung
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Werbung
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Werbung
Ihre Werbung Banner
Springe zum Inhalt

Gesellschaftliche Distanz und Kontaktmöglichkeiten

Emoji Rollinutzer mit Laptop
Emoji Rollinutzer mit Laptop
Foto: Aktion Mensch

AUGSBURG (kobinet) Die Corona-Pandemie verändert den Alltag von allen und trifft besonders ältere sowie chronisch vorerkrankten Menschen in stationären Einrichtungen. Den Betroffenen ist es in vielen Einrichtungen untersagt, Besuchende zu empfangen. Von Zuhause aus existieren allerlei Möglichkeiten, trotz des sozialen Kontaktverbots mithilfe verschiedener technischer Lösungen Kontakte weiterhin zu pflegen. Doch in vielen Pflege- und Behinderteneinrichtungen fehlt ein flächendeckendes W-LAN als wichtige infrastrukturelle Grundlage. Darauf weist C&S Computer hin, eine Firma, welche Dokumentationssoftware für die Sozialwirtschaft entwickelt und die Anwender dieser Software berät.

Die Mehrzahl der Bundesländer wie Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen macht den stationären Pflege- und Betreuungseinrichtungen über das jeweilige Landesheimgesetz keine Vorgaben zur Internetausstattung für die Bewohnerinnen und Bewohner.

Das sollte geändert werden, fordert C&S Computer und verlangt deshalb mit einer Online-Petition von den einzelnen Landtagen eine Anpassung der Landesheimgesetze. Diese Forderung zielt darauf ab, entsprechende infrastrukturelle Grundlagen, also Internetzugänge im Bewohnerzimmer für alle Bewohnerinnen und Bewohner stationärer Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe zu fördern und eine Hilfestellung für Einrichtungsträger seitens der Regierung zu schaffen.

AUGSBURG (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/shlmpsz



Lesermeinungen sind deaktiviert.

1Lesermeinung

Älteste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1
Empire 2014

Was für eine schwachsinnige Forderung. 5000 Flecken in Deutschland haben immer noch kein Internet. Jeder Bewohner eines Alten- und Pflegeheims, kann sich sein privaten Telefonanschluss beim Einzug mit ins Heim nehmen. Das ist Standard. Und wenn Telefon geht, dann geht auch mindestens DSL. Einige Heime haben zudem Kabel-TV und dann kann man auch Internet via Kabel beim Kabelanbieter beantragen.