Werbung:
Werbung
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Werbung
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Werbung
Stellenanzeige des DIMR
Springe zum Inhalt

Rika Esser ist neue Behindertenbeauftragte in Hessen

Rika Esser
Rika Esser
Foto: GIZ

Wiesbaden (kobinet) Hessen hat mit Rika Esser nicht nur eine neue Landesbehindertenbeauftragte, sondern nun wurde diese Position auch hauptamtlich. Heute wurde Rika Esser im hessischen Sozialministerium vor gut 70 Gästen ins Amt eingeführt.

"Inklusion und Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben ist für die Landesregierung ein zentrales Anliegen. Es ist deshalb ein wichtiger Schritt, dass das Amt der beauftragten Person für Menschen mit Behinderungen in Hessen künftig hauptamtlich wahrgenommen wird“, erklärte Anne Janz, Staatssekretärin im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration. Mit Rika Esser habe Hessen eine kompetente Ansprechpartnerin, die viel Erfahrung für die anstehenden Aufgaben mitbringt. Sie sei seit Jahren eine engagierte Kämpferin für ein selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen, betonte Anne Janz.

Dass für Rika Esser Behindertenpolitik in erster Linie eine Menschenrechtsfrage ist, machte sie in ihrer Antrittsrede anhand einiger Beispiele deutlich. Sie wolle dabei insbesondere verstärkt darauf achten, dass der Begriff der Inklusion nicht verwässert wird. Sie freue sich sehr auf die neuen Herausforderungen, die sie als Beauftragte der Hessischen Landesregierung für Menschen mit Behinderungen erwarten. "Das Thema 'Behinderung‘ ist für mich in erster Linie ein Menschenrechtsthema mit Querschnittsdimension: Das bedeutet, dass alle Politik- und Lebensbereiche davon berührt sind. Ich setze mich dafür ein, die Inklusion weiter voranzubringen. Meine Aufgabe wird vor allem darin bestehen, die Hessische Landesregierung zu beraten und somit dazu beizutragen, dass wir die Ziele im Koalitionsvertrag erreichen. Die Anliegen der Menschen mit Behinderungen selbst spielen für mich dabei eine zentrale Rolle“, so Rika Esser.

Link zur Presseinformation des hessischen Sozialministeriums

In den Gesprächen nach der Amtseinführung von Rika Esser als neue und hauptamtliche Behindertenbeauftragte war zu spüren, dass ihre Ernennung einen neuen Schwung in die hessische Behindertenpolitik bringen kann. Denn für viele stellt die nun erfolgte Umstellung der Position auf eine hauptamtliche Tätigkeit ein Symbol dafür dar, dass die Behindertenpolitik in Hessen endlich ernster genommen wird. Es bleibt nun also abzuwarten, was die neue Beauftragte innerhalb und außerhalb der Landesverwaltung anstubsen kann und inwieweit die Partizipation behinderter Menschen in der hessischen Landespolitik verbessert werden kann. Eine gute Kommunikation vonseiten der Beauftragten sowie eine engagierte Unterstützung durch aktive behinderte Menschen und ihre Verbände dürfte dabei aber genauso wichtig sein.

Wiesbaden (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sgprsux