Werbung:
Werbung
Link zu Reporter ohne Grenzen
Werbung
Ihre Werbung Banner
Werbung
Werbung zu teilhabegesetz.org
Springe zum Inhalt

Stiftungen starten barrierefreies Tanzangebot in Hamburg

Gruppe der Tänzer bei der Eröffnung von SeiteAnSeite
Bei der Eröffnung von SeiteAnSeite
Foto: Manu Matthäus / Nader Etmenan Stiftung

HAMBURG (kobinet) Am vergangenen Wochenende eröffnete die Nader Etmenan Stiftung gemeinsam mit der Evangelischen Stiftung Alsterdorf (ESA) die barrierefreie Workshop-Reihe „SeiteAnSeite“: Ein inklusives und kostenfreies Tanzangebot für alle Hamburgerinnen und Hamburger, das durch die Förderung der Aktion Mensch ermöglicht wird. Der erfolgreiche Eröffnungsworkshop wurde von der international bekannten Tänzerin Mirjam Gurtner angeleitet.

Mit der neuen Reihe „SeiteAnSeite“, die als Teil des vor über einem Jahr etablierten Programms „Mit TANZ zur Toleranz“ geschaffen wurde, möchte die Nader Etmenan Stiftung langfristig ein inklusives Freizeit- und Tanzangebot für Menschen mit und ohne Behinderung in Hamburg schaffen. Getanzt wird bei den monatlich stattfindenden Workshops im Stil des zeitgenössischen Tanzes.

Der zweitägige Eröffnungsworkshop war ein voller Erfolg. Rund 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit und ohne Behinderung tanzten mit Begeisterung. Durch die während des ersten Workshops entstandene Verbundenheit und Vertrautheit zwischen den Tänzerinnen und Tänzern, konnte eine gute Basis für den weiteren Projektverlauf geschaffen werden.

Die regelmäßigen „SeiteAnSeite“ Workshops finden ab Ende Februar einmal im Monat statt. Weiteres dazu ist HIER zu erfahren.

HAMBURG (kobinet) Kategorien Nachricht
>