Werbung:
Werbung
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Werbung
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Werbung
Stellenanzeige des DIMR
Springe zum Inhalt

Wer heute noch Barrieren baut, der macht etwas falsch

Jürgen Dusel
Jürgen Dusel
Foto: Irina Tischer

BERLIN (kobinet) Jürgen Dusel ist seit 2018 Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen. In einem Interview äußert er sich zur Bilanz dieser Zeit.

Der Jurist ist fest davon überzeugt, dass es keinen Arbeitsplatz gibt, der nicht von einem Menschen mit Behinderung besetzt werden könnte. Bei alltäglichen Dingen, wie etwa dem Geldabheben am Automaten, könne die Barrierefreiheit allerdings noch verbessert werden.

Auf der Haben-Seite sieht Jürgen Dusel zum Beispiel das Angehörigenentlastungsgesetz der Bundesregierung und die Tatsache, dass das Bundesverfassungsgericht den Wahlrechtsausschluss im Bundeswahlgesetz als verfassungswidrig erklärt hat.

Auf der Soll-Seite sieht Dusel vor allem, dass wir noch einiges tun können, um die Teilhabe der Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben zu verbessern, das Schaffen barrierefreien und bezahlbaren Wohnraumes sowie das Nutzen der großen Chancen der Digitalisierung.

Das gesamte Interview mit Jürgen Dusel ist HIER nachzulesen.

BERLIN (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sjs3568