Werbung
Werbung zu teilhabegesetz.org
Werbung Fotos für die Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen
Ihre Werbung Banner
Springe zum Inhalt

Matthias Rösch trifft Reisegruppe Niemand

Matthias Rösch mit Rollstuhl
Matthias Rösch mit Rollstuhl
Foto: privat

Mainz (kobinet) Wenn sich die "Reisegruppe Niemand" des Vereins UNgehindert zum 25jährigen Inkrafttreten des Benachteiligungsverbotes für behinderte Menschen in Artikel 3 Absatz 3 des Grundgesetzes vom 12. bis 15. November mit Regional- und Nahverkehrszügen auf den Weg macht, um alle 16 Landeshauptstädte zu besuchen, werden sie viele Menschen treffen und von einigen Aktiven ein Stück des Weges begleitet. Mit dabei wird auch der rheinland-pfälzische Landesbehindertenbeauftragte Matthias Rösch sein, der am 13. November um 18:32 Uhr zu der Gruppe in Bad Kreuznach zusteigt und mit ihr bis nach Mainz fährt.

Matthias Rösch ist nicht nur begeisterter Bahnfahrer, sondern führt regelmäßig selbst Touren mit der Bahn durch, um diese auf ihre Barrierefreiheit zu testen. Daher viel seine Reaktion auf die Pläne der fünf Aktiven sehr positiv aus: "Den Fahrplan der Reisegruppe Niemand habe ich mir angeschaut. Das ist ein spannendes Projekt, einige Strecken durch Rheinland-Pfalz sind dabei. Am Mittwoch, den 13. November bin ich auf Tour zu Inklusionsfirmen. Daran anschließend könnte ich in Bad Kreuznach zusteigen (um 18:32 Uhr) und bis Mainz mitfahren", teilte Matthias Rösch nun mit.

Folgende Zahlen belegen das ehrgeizige Vorhaben, das gleichzeitig auch einen Rekord darstellen würde. 348 Zwischenhalte, in 76 Stunden, 28 Bahnhöfe mit 29 Umstiegen und Stopps in 16 Landeshauptstädten, bewältigt von 5 Reisenden mit dem einen Ziel: Das Benachteiligungsverbot für behinderte Menschen muss umgesetzt werden und endlich auch im Alltag der Betroffenen ankommen.

Auf ihrer Fahrt, die am 12. November um 4:27 Uhr am Berliner Hauptbahnhof in Richtung Potsdam beginnt, sammelt die "Reisegruppe Niemand" Texte oder auch Bilder behinderter Menschen zur Bedeutung des Satzes "Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden" ein und überreicht diese am 15. November dem Bundespräsidialamt nach ihrer Rückkehr in Berlin.

Link zum Liveblog der kobinet-nachrichten zur Tour der Reisegruppe Niemand

Link zu weiteren Informationen zur Tour

Link zum Fahrplan der Reisegruppe