Springe zum Inhalt

Die eingebaute Unterversorgung oder warum es keine guten Heime gibt

Symbol Ausrufezeichen
Symbol Ausrufezeichen
Foto: kobinet

Kassel (kobinet) "Die eingebaute Unterversorgung oder warum es keine guten Heime gibt", so lautet der Titel eines Vortrags von Ute Ulrike Meißner, der vor kurzem in YouTube als Video eingestellt wurde und einen kritischen Einblick in die Realität in Heimen gibt. In ihrem knapp 12minütigen Beitrag schildert die Pflegekraft ihre Erfahrungen in der stationären Pflege und macht deutlich, wie die Unterversorgung schön gerechnet wird.

"Ute Ulrike Meißner schafft es mit viel Fachwissen und Rechnerei darzulegen, warum es keine guten Heime geben kann. Sie erläutert, weshalb eine eingebaute Unterversorgung von den Kostenträgern und der Politik in Kauf genommen wird. Zum Schluss richtet sie kämpferisch eine Frage ins Publikum", heißt es in der Ankündigung des Videos auf YouTube.

Link zum Video auf YouTube

Video mit der Rede von Ute Ulrike Meißner

Wie die Unterstützung behinderter Menschen auch außerhalb von stationären Einrichtungen aussehen kann, darum geht es auch bei einem Fachtag zur personenzentrierten Leistungserbringung, der am 5. November in Erfurt stattfindet und für den noch Anmeldungen entgegengenommen werden. Mit dabei sind u.a. Dr. Richard Auernheimer und Ralf Bremauer.

Link zur Veranstaltungsankündigung