Werbung

Springe zum Inhalt

Kader für Rollstuhlrugby-EM steht fest

Spielszene beim Rollstuhlrugby
Spielszene beim Rollstuhlrugby
Foto: Rollstuhlrugby-Nationalmannschaft

Frechen (kobinet) Der Kader der deutschen Nationalmannschaft für die vom 7. bis 11. August in der Stadt Vejle in Dänemark stattfindende Europameisterschaft im Rollstuhlrugby steht fest. Cheftrainer Christoph Werner übermittelte seinen Nominierungsvorschlag dem DBS (Deutscher Behindertensportverband), welcher der Nominierung des Trainers folgte.

Getroffen wurde sie im Rahmen eines Vorbereitungslehrgangs an der Sportschule in Bad Blankenburg. „Unsere Mannschaft befindet sich gegenwärtig in einem absoluten Umbruch“, erklärt Christoph Werner zu seiner Mannschaft. „Zahlreiche erfahrene und langjährige Spieler sind aus dem Nationalteam zurückgetreten. Damit rücken andere Spieler nach, gerade unsere jüngeren Talente sind nun in der Situation, deutlich mehr Verantwortung übernehmen zu müssen.“

Zur Europameisterschaft fährt der Trainer mit einem Team, welches eine Mischung aus routinierten Spielern und aufstrebenden, hungrigen Talenten ist. Mit 48 Jahren ist 0.5-Punkte-Spieler Christian Riedel ohne Frage der Erfahrenste auf dem Feld. Der 17-jährige Leipziger, der mit 2.0 Punkten klassifiziert ist, feiert am Anreisetag der EM seinen 18. Geburtstag. Einzige Frau im deutschen Team ist 1.0-Punkte-Spielerin Britta Kripke.