Werbung

Springe zum Inhalt

Über 3.000 waren beim Louis Braille-Festival in Leipzig

Logo des Louis Braille Festivals 2019
No body found to use for abstract...
Foto: kobinet

LEIPZIG (KOBINET) Vom 5. bis zum 7. Juli fand in Leipzig das Louis Braille Festival mit mehr als 3.000 Teilnehmer*innen als größtes Zusammentreffen blinder und sehbehinderter Menschen in Europa statt. Ausrichter waren der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) und die Deutsche Zentralbücherei für Blinde (DZB). Der Staatsbetrieb des Freistaates Sachsen begeht in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen.

Gefeiert wurde einem Abschlussbericht der Veranstalter zufolge in der Kongresshalle am Zoo Leipzig, auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz, in der Universitätskirche und im Zoo Leipzig. Unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier kamen mehr als 3.000 Gäste und Akteure in die Messe-, Musik- und Buchstadt, ungefähr die Hälfte davon sind blind oder sehbehindert. Auch rund 60 Führhunde waren dabei und wurden zur Belohnung für ihre Dienste in einer „Führhund-Lounge“ verwöhnt, wie es im Abschlussbericht heißt.

Am Samstag feierten und tanzten dem Bericht zufolge mehr als 2.000 Festival-Gäste und Leipziger*innen auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz. Eine Show mit Comedy, Gesprächsrunden und Livemusik rückte die Themen Inklusion und Teilhabe in den Fokus und fand ihren gelungenen Abschluss in einem umjubelten Konzert der Berliner Band DOTA.

150 Künstlerinnen, Künstler und Akteure, 150 Helferinnen und Helfer gemeinsam mit 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Veranstalter DBSV und DZB sorgten für die rund 120 Veranstaltungen des eigentlichen Festivals, hinzu kam ein umfangreiches Begleitprogramm an vielen Orten der Stadt Leipzig mit 40 weiteren Angeboten.

Hintergrund: 

Das Louis Braille Festival fand nach Stationen in Hannover (2009), Berlin (2012) und Marburg (2016) bereits zum vierten Mal statt. Es ist benannt nach Louis Braille, der die tastbare Punktschrift erfand und so blinden Menschen den Zugang zu Bildung ermöglichte. In seinem Geist zeigt das Festival, welche Bandbreite von Aktivitäten für sehbehinderte und blinde Menschen möglich ist.

Link zu Bildern von der Veranstaltung:
https://www.dbsv.org/festival-presse-service.html#festival-foto-stories