Werbung

Springe zum Inhalt

Duisburger Werkstatt: 110.000 statt 370.000 Euro Gehalt für Geschäftsführer

Geldscheine
Geldscheine
Foto: omp

DUISBURG (KOBINET) Wie RP ONLINE berichtet, nimmt ein neuer Geschäftsführer der skandalgeschüttelten Duisburger Werkstatt für behinderte Menschen am Montag seine Arbeit auf. Statt der früheren Geschäftsfüherin Roselyne Rogg, die ca. 370.000 Euro Jahresgehalt bekam, soll der neue Geschäftsführer nun 110.000 Euro pro Jahr erhalten. Er versprach, sich auch für eine bessere Belohnung der behinderten Menschen einzusetzen, die in der Werkstatt arbeiten, denn hier gibt es erheblichen Nachholbedarf.

Link zum Bericht von RP ONLINE vom Wechsel an der Spitze der Duisburger Werkstatt für behinderte Menschen

Hinweis: Dieser Beitrag wurde von der alten Website importiert und gegebenenfalls vorhandene Kommentare wurden nicht übernommen. Sie können den Original-Beitrag mitsamt der Kommentare in unserem Archiv einsehen: Link