Werbung

Springe zum Inhalt

Erster Behindertenpolitischer Stammtisch in der Altmark

Logo: EUTB - ergänzende unabhängige Teilhabeberatung
Logo: EUTB - ergänzende unabhängige Teilhabeberatung
Foto: BMAS

UNBEKANNT (KOBINET) Zum ersten Behindertenpolitischen Stammtisch lädt die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB ) Anfang Juli 2019, in der Kleinen Markthalle in Stendal ein. Auf der Bühne werden die Bundestagsabgeordneten der CDU und und der Partei DIE LINKE sowie Marcus Graubner, Vorsitzender des Allgemeinen Behindertenverbandes in Deutschland und stellvertretender Vorsitzender des Behindertenbeirats im Landkreis Stendal Platz nehmen und mit dem Publikum ins Gespräch kommen.

Die Moderation wird von Carsten Rensinghoff Mitarbeiter der EUTB im Malteser Hilfsdienst übernehmen. Inhaltlich von Interesse sind die noch folgenden Änderungen im Bundesteilhabegesetz, die 2020 und 2023 in Kraft treten: 2020 werden die Leistungen der Eingliederungshilfe von der Sozialhilfe getrennt betrachtet und der Vermögensfreibetrag steigt auf 50000 Euro. Partnereinkommen und -vermögen wird ab 2020 nicht mehr herangezogen. In einem Austausch soll es weiter um die Belange, Fragen und Probleme der Menschen mit Behinderungen, gehen.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde von der alten Website importiert und gegebenenfalls vorhandene Kommentare wurden nicht übernommen. Sie können den Original-Beitrag mitsamt der Kommentare in unserem Archiv einsehen: Link