Werbung

Springe zum Inhalt

Kein feiner Zug

Arnd Hellinger
Arnd Hellinger
Foto: Privat

BERLIN (KOBINET) Die Berliner Behindertenzeitung kritisiert heute, dass der wieder zwischen Berlin und Wrocław/Breslau verkehrende Kulturzug nicht barrierefrei ist. "Kein feiner Zug", so Arnd Hellinger im Leitartikel der Juni-Ausgabe. Er hatte sich deshalb an Berlins Behindertenbeauftragte Christine Braunert-Rümenapf gewandt (kobinet 11.5.2019).

Als Fachmann kennt Hellinger natürlich die Problematik, "dass in Deutschland barrierefreie Züge nicht so einfach für das polnische Schienennetz zugelassen sind bzw. können". Aber: "Muss mich das als Mensch mit Behinderung bei der Ausflugsplanung wirklich noch interessieren", fragt er. "Eigentlich nicht", findet Hellinger, weil es tatsächlich Alternativen gibt. 

Deswegen sei jetzt die Landesbehindertenbeauftragte "am Zug", für rechtskonforme Zustände zu sorgen. Schließlich habe der Senat das Projekt "Kulturzug" der Deutschen Bahn mit Landesgeldern unterstützt und müsse wie bei anderen öffentlichen Aufträgen den "Grundsatz der barrierefreien Erbringung" einhalten.