Werbung

Springe zum Inhalt

Demo: Mobilität All Inclusiv(e) in Bad Kreuznach

Logo des ZsL Bad Kreuznach
Logo des ZsL Bad Kreuznach
Foto: ZsL Bad Kreuznach

BAD KREUZNACH (KOBINET) Auch nach dem offiziellen Abschluss der über 600 Aktionen zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung behinderter Menschen, die zwischen dem 27. April und dem 12. Mai stattfanden, gehen behinderte Menschen auf die Straße, um ihre Rechte einzufordern. So zum Beispiel am Samstag, den 18. Mai, in Bad Kreuznach. Dort beginnt um 12:00 Uhr vor dem Eingang der Volkshochschule in der Wilhelmstraße 7 - 11 eine Demonstration unter dem Motto "Mobilität All Inclusiv(e)". Darauf hat Cindy Davi vom Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen Bad Kreuznach aufmerksam gemacht.

"Wir, die verkehrsbewegten Radler und Rollifahrer, die Benutzer von Rollatoren und Gehhilfen, die Eltern mit Kinderwägen und alle, die in der Stadt zu Fuß vorankommen möchten. Wir fordern gemeinsam: Barrierefreie Mühlenstraße, Tempo 30 ab sofort in der Wilhelmstraße  und Oberirdische Fußgänger- und Radfahrerüberquerung", heißt es auf dem Plakat für die Demonstration. Zu der Aktion rufen u.a. das Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen Bad Kreuznach, Bad Kreuznach Hürdelos, der Verkehrsclub Deutschland (VCD) und die Klimaschutz Gemeinschaft Bad Kreuznach auf.