Werbung

Springe zum Inhalt

40 Jahre Inklusionsunternehmen

Zahl 40
Zahl 40
Foto: ht

BIELEFELD (KOBINET) Inklusionsunternehmen sind in Deutschland bereits seit 40 Jahren aktiv, um einen inklusiven Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Darauf weist die Bundesarbeitsgemeinschaft Inklusionsfirmen (bag if) hin. Ein Blick auf die Arbeitslosenquote von Menschen mit Behinderungen zeige jedoch, dass ein inklusiver Arbeitsmarkt noch in weiter Ferne liege.

"Nicht nur, dass die Arbeitslosigkeit von Menschen mit Behinderungen überproportional hoch ist und bei weitem nicht so stark zurückgeht wie bei Menschen ohne Behinderung. Auch die Dauer der Arbeitslosigkeit und der Anteil der Langzeitarbeitslosen sind bei Arbeitslosen mit Behinderung, trotz durchschnittlich besserer Qualifikation, deutlich höher als bei solchen ohne Behinderung. Die kontinuierliche Zunahme der Personen, die im Arbeitsbereich einer Werkstatt für behinderte Menschen beschäftigt werden, steht ebenfalls einem inklusiven Arbeitsmarkt entgegen", betonte die Bundesarbeitsgemeinschaft anlässlich des zehnjährigen Inkrafttretens der UN-Behindertenrechtskonvention in einer Stellungnahme.

Link zur Stellungnahme der bag if