Werbung

Springe zum Inhalt

Projekt: Gesundheit Leicht verstehen

Logo Special Olympics Deutschland
Logo Special Olympics Deutschland
Foto: Special Olympics Deutschland

BERLIN (KOBINET) Bei einem Fachtreffen von Repräsentanten des Gesundheitsprogramms von Special Olympics Deutschland (SOD) mit Kooperations- und Netzwerkpartnern am 28. Februar in Berlin wurde das Projekt "Plattform ‚Gesundheit Leicht verstehen'" auf den Weg gebracht. Gefördert vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) soll in den kommenden Jahren bis 2021 ein barrierefreies Internet-Portal installiert werden. Dieses soll – zum Beispiel durch die Verwendung der Leichten Sprache - Menschen mit einer sogenannten geistigen Behinderung und auch jenen mit eingeschränkter Lesekompetenz oder eingeschränktem Sprachverständnis einen Zugang zu Gesundheitsinformationen im Internet ermöglichen.

SOD bringe als Initiator und Projektleitung die langjährigen Erfahrungen und Kompetenzen seines sehr erfolgreichen Gesundheitsprogramms Healthy Athletes ein, heißt es in einer Presseinformation des Verbandes. "Das Portal verbessert die Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderungen, es ist ein weiterer Baustein für mehr gesellschaftliche Teilhabe", sagte Hubert Hüppe, SOD-Vizepräsident für Gesundheit. "Barrierefreier Zugang zum Gesundheitssystem bedeutet noch nicht Inklusion, aber ohne eine gute Gesundheitsversorgung kann Inklusion nicht gelingen. Wichtig wird es sein, dass Menschen mit Behinderungen überall im Land dann auch der Zugang zu unserem Portal möglich ist." Über solche Fragen und über fachspezifische Inhalte, die Nutzung und die Vernetzung des geplanten Portals sprachen die mehr als 30 Teilnehmenden des Fachtreffens. Unter ihnen Athleten und Gesundheitshelfer mit einer sogenannten geistigen Behinderung, Fachkräfte u.a. von den Bundesärzte-, Bundespsychotherapeuten und Bundeszahnärztekammern, von Berufsverbänden, wissenschaftlichen Fachverbänden, Krankenkassen und Behindertenverbänden.

Für das neue Portal werden verfügbare Informationen und Materialien zusammengeführt sowie weiterer benötigter Content erarbeitet und ergänzt. Das erfolge in enger Zusammenarbeit mit Kooperations- und Netzwerkpartnerinnen und unter Berücksichtigung (Text, Design, Handhabung) der Leichten Sprache. Es werden ausschließlich wissenschaftlich belegte und unabhängige Gesundheitsinformationen aufgenommen. Die Bedarfsermittlung für weitere Informationen und Materialien erfolgt vor allem durch die Einbeziehung von Menschen mit geistiger Behinderung. "Viele meiner Kollegen verstehen nicht, was der Arzt ihnen erklärt. Und trauen sich dann nicht nachzufragen, was gemeint ist", berichtet der Berliner Athletensprecher Dennis Mellentin, der als Athletenvertreter im SOD-Gesundheitsausschuss aktiv mitarbeitet. "Wenn ich ein Rezept bekomme, dann achte ich auf die Nummer und suche im Internet die Bedeutung. Da passt die neue Website total gut! Ich wünsche mir mehr Material in Leichter Sprache. Besonders zu Themen wie zum Beispiel: Impfungen und allgemein Infos zu Diabetes." Die inhaltlichen Schwerpunkte werden in Anlehnung an die Erfahrungen und Expertise des SOD Gesundheitsprogramms u.a. Informationen zur gesunden Lebensweise, zum eigenen Körper sowie Erklärungen medizinischer Begriffe, Ablauf von Arztbesuchen und Behandlungsmaßnahmen sein.

Weitere Informationen unter www.specialolympics.de