Werbung:
Werbung
Link zu Reporter ohne Grenzen
Werbung
Ihre Werbung Banner
Werbung
Werbung zu teilhabegesetz.org
Springe zum Inhalt

Zeitzeuge Hans-Reiner Bönning

Hans-Reiner Bönning
Hans-Reiner Bönning
Foto: bifos

BERLIN (KOBINET) "Mein Leben. Meine Geschichte. Meine Selbstbestimmung", so lautet der Slogan des von der Aktion Mensch geförderten und vom Bildungs- und Forschungsinstitut zum selbstbestimmten Leben Behinderter (bifos) durchgeführten Zeitzeug*innen-Projektes. Einer von den 50 Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die selber mit einer Behinderung leben, aus ihrem Leben erzählen und die Geschichte der Behindertenbewegung seit den 50er Jahren nachzeichnen, ist Hans-Reiner Bönning aus Berlin.

"Hans-Reiner Bönning ist seit seinem 15. Lebensjahr Rollstuhlfahrer. Er engagierte sich in den 1980er Jahren in einer halblegalen Gruppe, war 1989/90 Mitbegründer des Berliner, dann des DDR-Behindertenverbandes sowie über zwei Jahre Vorsitzender des Berliner Behindertenverbandes. Von 1991 bis 1995 wirkte er u.a. als Moderator für den Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) in der Sendung ‚Selbstbestimmt’, danach bis 2012 als Projektentwickler und Projektleiter für mehrere EU-finanzierte Projekte zur Verbreitung des Peer Counseling und zum Selbstbestimmt-Leben-Lernen für behinderte Jugendliche. Eine zentrale Botschaft von Bönning ist es, behinderte Menschen zu befähigen aus der Opferrolle herauszutreten", heißt es in der Einführung für das über einstündige von Andreas Brüning geführte Interview mit Hans-Reiner Bönning auf der Internetseite des Projektes.

Link zum Interview mit Hans-Reiner Bönning

BERLIN (KOBINET) Kategorien Nachrichten
>