Werbung

Springe zum Inhalt

Rückenwind für Corinna Rüffer

Corinna Rüffer
Corinna Rüffer
Foto: Irina Tischer

TRIER (KOBINET) Bis zur nächsten Bundestagswahl sind es zwar noch zehn Monate hin, derzeit fallen aber bei der Wahl der KandidatInnen in den Wahlkreisen und der Listenaufstellung in den einzelnen Bundesländern wichtige Vorentscheidungen in den Parteien, wer dem nächsten Deutschen Bundestag angehören könnte. Während die behindertenpolitische Sprecherin der Linksfraktion Katrin Werner bereits als Spitzenkandidatin der Linken in Rheinland-Pfalz gewählt wurde, erhielt nun auch die behindertenpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion der Grünen, Corinna Rüffer, Rückenwind aus ihrem Wahlkreis.

Der Stadtverband BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Trier hat am Montag auf einer Mitgliederversammlung das Votum für seine Kandidatin zur Bundestagswahl vergeben. Die Bundestagsabgeordnete Corinna Rüffer konnte nach ausführlicher Diskussion aktueller gesellschaftspolitischer Fragen eine überwältigende Mehrheit für ihre erneute Kandidatur zum Bundestag gewinnen. Damit bekommt sie Rückenwind für ihre Kandidatur auf der nächsten Landesdelegiertenversammlung am 10. und 11. Dezember in Idar-Oberstein, bei der die Landesliste zur Bundestagswahl aufgestellt wird.

Auch Hubert Hüppe, der frühere Bundesbehindertenbeauftragte und längjährige Bundestagsabgeordnete, ringt um seine Wiederwahl in Nordrhein-Westfalen, wo die Konkurrenz in der Regel sehr groß ist. Ob es nach dem Ausscheiden von Ilja Seifert, der als Rollstuhlnutzer viele Jahre dem Deutschen Bundestag als einziger Vertreter der Behindertenbewegung angehörte, gelingt, wieder ein Vertreter oder eine Vertreterin der Bewegung ins Parlament zu bekommen, wird sich in den nächsten Wochen zeigen.