Werbung

Springe zum Inhalt

Veranstaltung: Barrierefreiheit ist ein Menschenrecht

DBR-Logo
DBR-Logo
Foto: DBR

BERLIN (KOBINET) "Barrierefreiheit ist ein Menschenrecht", so lautet der Titel der diesjährigen Veranstaltung des Deutschen Behindertenrates zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen, die am 30. November von 11.00 - 17.00 Uhr im VKU-Forum in der Invalidenstraße 91 in Berlin stattfindet.

"Mit der Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention hat sich die Bundesrepublik bereits 2009 verpflichtet, geeignete Maßnahmen für eine barrierefreie Gesellschaft zu treffen. Vor diesem Hintergrund ist es völlig unverständlich, dass auch im Zuge der Novellierung des Behindertengleichstellungsgesetzes die Privatwirtschaft weiterhin nicht zur Barrierefreiheit verpflichtet wurde. In Österreich ist man hier schon deutlich weiter. Seit 10 Jahren ist in unserem Nachbarland ein Behindertengleichstellungsgesetz in Kraft, das den Diskriminierungsschutz im täglichen Leben vorsieht und neben der Bundesverwaltung gerade auch private Rechtsträger, die Güter und Dienstleistungen anbieten, einbezieht. Wie kommen wir in Deutschland weiter? Was können wir von den Erfahrungen in Österreich lernen? Diesen Fragen soll in der Veranstaltung des Deutschen Behindertenrats (DBR) anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung nachgegangen werden", heißt es in der Einladung des Deutschen Behindertenrates zu der Veranstaltung.

Mit bei der von Hans-Günter Heiden moderierten Veranstaltung sind u.a. Gabriele Lösekrug-Möller, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziales, die Bundesbehindertenbeauftragte Verena Bentele und Dr. Hansjörg Hofer, Leiter der Gruppe IV/A Integration von Menschen mit Behinderung vom österreichischen Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz aus Wien. Am Nachmittag findet dann eine Podiumsdiskussion zum Thema Barrierefreiheit für Kunden und die traditionelle Staffelübergabe an das Sekretariat, das den Deutschen Behindertenrat im Jahr 2017 führen wird.

Die Veranstaltung ist barrierefrei und die Teilnahme kostenlos. Anmeldungen bitte direkt an: Deutscher Behindertenrat (DBR) c/o Sozialverband VdK Deutschland e. V., Linienstr. 131, 10115 Berlin, Fax: 030 9210580-310, E-Mail: [email protected] Anmeldeschluss ist der 18. November.