Werbung

Springe zum Inhalt

Protestaktion geht weiter

Protest am Reichstag in Berlin
Protest am Reichstag in Berlin
Foto: Andi Weiland

BERLIN (KOBINET) Die Protestaktion am Reichstag in Berlin geht weiter. 25 Frauen und Männer, die sich am Reichstagsufer angekettet haben, wollen bis zur Abstimmung über das neue Behindertengleichstellungsgesetz im Bundestag ausharren. Zahlreiche Menschen mit und ohne Behinderung, die "aus dem Internet" von der Aktion erfahren haben, besuchten die Protestler. Die Debatte über das Behindertengleichstellungsrecht beginnt um 13.50 Uhr und wird im Parlamentsfernsehen und auf Phoenix übertragen.

Zahlreiche Menschen mit und ohne Behinderung, die "aus dem Internet" von der Aktion erfahren haben, besuchten die Protestler. "So waren wir die Nacht über gut versorgt und in bester Stimmung", sagte Ottmar Miles-Paul, der Koordinator der Kampagne für ein gutes Teilhabegesetz. Bei der heutigen Entscheidung über das Gleichstellungsgesetz sei die spannende Frage der Betroffenen, wie Sozialpolitiker der Regierungskoalition abstimmen, die gern von der Dynamik der UN-Behindertenrechtskonvention reden.

Auf ZDF heuteplus gibt es ein Video vom Beginn der Aktion.