Werbung

Springe zum Inhalt

Wow – ist das voll hier

Logo: Inklusion - Gewusst wie!
Logo: Inklusion - Gewusst wie!
Foto: ZsL Mainz

MAINZ (KOBINET) "Wow - ist das voll hier" war heute bei der Inklusionsmesse im Mainzer Rathaus nicht nur einmal zu hören. So voll dürfte das Mainzer Rathaus schon sehr lange nicht mehr gewesen sein, sind sich auch die Veranstalter der Inklusionsmesse vom Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen (ZsL) und von der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Rheinland-Pfalz einig.

Bereits vor dem offiziellen Beginn der ersten Inklusionsmesse in Rheinland-Pfalz um 11.00 Uhr gab es schon fast kein Durchkommen mehr im Rathaus als der Mainzer Sozialdezernent Kurt Merkator die Gäste im Namen des Mainzer Oberbürgermeisters begrüßte. Gracia Schade vom ZsL Mainz und Stephan Heym von der LAG Selbsthilfe begrüßten mit ihm die Besucherinnen und Besucher der Inklusionsmesse. Über 50 Stände und Aktionen, eine Reihe von Workshops wie zur Gebärdensprache, zur Leichten Sprache, für eine gute Bewerbung, zum Thema Behinderung in den Medien etc. bildeten den Rahmen für die heutige Messe.

In zwei Interviewrunden wurde die Vielfalt in Sachen Inklusion deutlich, dabei zeigte sich Guildo Horn als Special Guest der Inklusionsmesse wie gewohnt unkompliziert und engagiert. Der Comedian Martin Fromme, die Schauspielerin Carina Kühne, der Landesbehindertenbeauftragte Matthias Rösch, der Intendant des Mainzer Staatstheaters, die inklusionssportbegeistere Nora Sties und der Aktivist Raul Krauthausen trugen dazu bei, dass die beiden Interviewrunden nicht nur informativ, sondern zuweilen auch sehr humorvoll waren.