Werbung

Springe zum Inhalt

PRO RETINA tritt LIGA Selbstvertretung bei

PRO RETINA Deutschland
PRO RETINA Deutschland
Foto: PRO RETINA

BERLIN (KOBINET) Nach ihrer Gründung am 2. Dezember letzten Jahres verzeichnet die LIGA Selbstvertetung als politische Interessenvertretung der Selbstvertretungs-Organisationen behinderter Menschen in Deutschland weiteren Zulauf. Nach dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) ist nun auch PRO RETINA der LIGA Selbstvertretung beigetreten.

"Die Selbstvertretung ist für uns sehr wichtig, weil in diesem Bereich die Defizite in Deutschland sehr groß sind. In unserem Bereich des Engagements von Menschen mit Sehbehinderungen ist die Frage der Mobilität und damit die gesellschaftliche Teilhabe von besonderer Bedeutung. Wir können bei vielen Möglichkeiten, bei denen es gilt, unsere Interessen zu vertreten, nicht teilnehmen, weil unsere Mobilität oft erheblich eingeschränkt ist. Daher setze ich mich dafür ein, dass die Selbstvertretung behinderter Menschen gestärkt wird. Den Gefahren durch Stürze bei mangelhaften visuellen Kontrasten von Stufen muss durch entsprechende Maßnahmen entgegen gewirkt werden", erklärte Elke Lehning-Fricke vom Vorstand von PRO RETINA.

Link zur LIGA Selbstvertretung