Werbung

Springe zum Inhalt

Spätere Aktion T4 bereits im Buch Mein Kampf vorgezeichnet

Bild vom Grauen Bus in Kassel
Bild vom Grauen Bus in Kassel
Foto: Susanne Göbel

MüNCHEN (KOBINET) Am vergangenen Samstag strahlte der Fernsehsender ARD-Alpha einen Bericht über die wissenschaftliche Aufarbeitung des Buches "Mein Kampf" des Instituts für Zeitgeschichte aus. Vor dem Mahnmal, das einen der grauen Busse, mit denen behinderte Menschen zu ihrer Ermordung abtransportiert wurden, schilderte der Historiker Götz Aly sehr komprimiert die Euthanasie im sogenannten Dritten Reich.

Die Sendung befasste sich auch noch mit anderen Aspekten des neu erschienen Buches und ist in der Mediathek des Bayerischen Rundfunks aufrufbar.