Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Springe zum Inhalt

Beruf nur für behinderte Menschen

Nueva-Evaluatoren in Berlin sind jetzt von der IHK anerkannte Fachpraktiker
Nueva-Evaluatoren in Berlin sind jetzt von der IHK anerkannte Fachpraktiker
Foto: Florian von Ploetz

BERLIN (KOBINET) Aus dem deutsch-österreichischen Nueva-Projekt in Berlin ist ein ganz neuer Beruf hervorgegangen. Das Berufsbild des Fachpraktikers für Nutzerbefragungen/-perspektive wurde jetzt von der Industrie- und Handelskammer in Berlin offiziell anerkannt. Die in Graz entwickelte und praktisch erprobte Idee "Nutzerinnen und Nutzer evaluieren" für das neue Berufsbild bedeutet, dass behinderte Menschen Dienstleistungen für sie am besten selbst beurteilen können. 

Die positiven Erfahrungen mit der Ausbildung zum Nueva-Evaluator (kobinet 24.2.12) waren der Anstoß für die Lebenshilfe Bildung gGmbH, daraus einen anerkannten Ausbildungsberuf zu machen. Ende 2012 hatte der Berliner Bildungsträger seinen ersten, deutschlandweit einmaligen Ausbildungsgang erfolgreich abgeschlossen. Zwölf Absolventen arbeiten inzwischen als Evaluatoren bei der GETEQ (Gesellschaft für teilhabeorientiertes Qualitätsmanagement) und werden nach Tarif bezahlt.

„Durch unsere Arbeit finden wir heraus, wie es den Menschen mit Behinderung in Wohneinrichtungen und in der Werkstatt geht. Wir können dabei helfen, die Angebote zu verbessern“, erklärt Evaluator Enrico Schaffrath. „Ich will Menschen unterstützen, die ihre Meinung nicht sagen können und ihnen zu ihrem Recht verhelfen“, ergänzt seine Kollegin Cordula Schürmann.

Für die Berliner Arbeitssenatorin Dilek Kolat ist die Arbeit der GETEQ zukunftsweisend: „Es ist ein gelungenes Beispiel, dass junge Menschen trotz Behinderung eine betriebliche Ausbildung abschließen und in einem Unternehmen eine reguläre Arbeit aufnehmen können. Mit diesem Ansatz in die Breite zu gehen, wird Politik des Senats sein.“

Maßgeblich finanziert wurde der erste Ausbildungsgang durch das Landesamt für Gesundheit und Soziales. „Wir freuen uns über die nachhaltige Wirkung des Pilotprojekts. Die Ausbildungsregelung stärkt die Position von Menschen mit Behinderung am ersten Arbeitsmarkt“, sagt dessen Chef Franz Allert.

BERLIN (KOBINET) Kategorien Nachrichten

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sjmuw69

Click to access the login or register cheese