Menu Close
Hinweis: Dieser Beitrag wurde von der alten Website importiert und gegebenenfalls vorhandene Kommentare wurden nicht übernommen. Sie können den Original-Beitrag mitsamt der Kommentare in unserem Archiv einsehen: Link

Schlimmes Zeichen gegen Inklusion

Raul Krauthausen
Raul Krauthausen
Foto: Raul Krauthausen

320w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1024/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/lDSTE0jAXmrigqheoPxRWaCVNwF4LIpc2Odsb6ZfMJzBHy9uKk5U3YQ7t8nv.jpg"/>
Raul Krauthausen
Foto: Raul Krauthausen

1024w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1152/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/lDSTE0jAXmrigqheoPxRWaCVNwF4LIpc2Odsb6ZfMJzBHy9uKk5U3YQ7t8nv.jpg"/>
Raul Krauthausen
Foto: Raul Krauthausen

1152w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1280/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/lDSTE0jAXmrigqheoPxRWaCVNwF4LIpc2Odsb6ZfMJzBHy9uKk5U3YQ7t8nv.jpg"/>
Raul Krauthausen
Foto: Raul Krauthausen

1280w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1536/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/lDSTE0jAXmrigqheoPxRWaCVNwF4LIpc2Odsb6ZfMJzBHy9uKk5U3YQ7t8nv.jpg"/>
Raul Krauthausen
Foto: Raul Krauthausen

1536w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1920/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/lDSTE0jAXmrigqheoPxRWaCVNwF4LIpc2Odsb6ZfMJzBHy9uKk5U3YQ7t8nv.jpg"/>
Raul Krauthausen
Foto: Raul Krauthausen

1920w" sizes="(max-width: 320px) 320px, (max-width: 1024px) 1024px, (max-width: 1152px) 1152px, (max-width: 1280px) 1280px, (max-width: 1536px) 1536px, (max-width: 1920px) 1920px" src="https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/lDSTE0jAXmrigqheoPxRWaCVNwF4LIpc2Odsb6ZfMJzBHy9uKk5U3YQ7t8nv.jpg"/>
Raul Krauthausen
Foto: Raul Krauthausen

UNBEKANNT (KOBINET) Für Raul Krauthausen ist es ein schlimmes Zeichen gegen die Inklusion, wenn Menschen, die in allen Bereichen unter Betreuung stehen, nicht wählen dürfen. Im Inklusionsblog der Aktion Mensch bezieht er Stellung gegen die Äußerung des CDU-Innenpolitikers Günter Krings, für den es nicht plausibel ist, wenn ein Mensch, der nicht mal selbständig eine Zeitung kaufen kann, eine Wahlentscheidung treffen soll.

In einem Bericht in der WAZ wurde Günter Krings wie folgt zitiert: „Es ist nicht plausibel, warum ein Mensch, der nicht mal selbstständig eine Zeitung kaufen kann, eine Wahlentscheidung treffen soll.“ Für Raul Krauthausen ist eine solche Äußerung nicht akzeptabel. „Für mich ist es nicht plausibel, warum jemand, der angeblich eine Zeitung kaufen kann bzw. dieser ein Interview geben darf und ein Repräsentant der deutschen Demokratie ist, so eine Aussage treffen kann. Aber sie entlarvt wohl Gedanken, die einige konservative Menschen haben: Das Wahlrecht ist nur einer besonderen Masse von Menschen vorbehalten, und wir wollen das auch nicht ändern. Denn schließlich ist es ja auch nicht so, dass jeder, der wählt, eine Zeitung vorher gekauft, geschweige denn gelesen hat“, so Raul Krauthausen in seinem Blogbeitrag.

Link zum vollständigen Blogeintrag