Menu Close
Hinweis: Dieser Beitrag wurde von der alten Website importiert und gegebenenfalls vorhandene Kommentare wurden nicht übernommen. Sie können den Original-Beitrag mitsamt der Kommentare in unserem Archiv einsehen: Link

Qualität soll bei Vergabeverfahren stärker berücksichtigt werden

Maria Michalk
Maria Michalk
Foto: Laurence Chaperon

320w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1024/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/R58htw4vGf1e9MbLSji2olQOKaFm7yAHTZzDBEYqXP0rsnupdIJkUcNCW36x.jpg"/>
Maria Michalk
Foto: Laurence Chaperon

1024w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1152/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/R58htw4vGf1e9MbLSji2olQOKaFm7yAHTZzDBEYqXP0rsnupdIJkUcNCW36x.jpg"/>
Maria Michalk
Foto: Laurence Chaperon

1152w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1280/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/R58htw4vGf1e9MbLSji2olQOKaFm7yAHTZzDBEYqXP0rsnupdIJkUcNCW36x.jpg"/>
Maria Michalk
Foto: Laurence Chaperon

1280w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1536/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/R58htw4vGf1e9MbLSji2olQOKaFm7yAHTZzDBEYqXP0rsnupdIJkUcNCW36x.jpg"/>
Maria Michalk
Foto: Laurence Chaperon

1536w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1920/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/R58htw4vGf1e9MbLSji2olQOKaFm7yAHTZzDBEYqXP0rsnupdIJkUcNCW36x.jpg"/>
Maria Michalk
Foto: Laurence Chaperon

1920w" sizes="(max-width: 320px) 320px, (max-width: 1024px) 1024px, (max-width: 1152px) 1152px, (max-width: 1280px) 1280px, (max-width: 1536px) 1536px, (max-width: 1920px) 1920px" src="https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/R58htw4vGf1e9MbLSji2olQOKaFm7yAHTZzDBEYqXP0rsnupdIJkUcNCW36x.jpg"/>
Maria Michalk
Foto: Laurence Chaperon

BERLIN (KOBINET) Das Bundeskabinett hat eine Änderung der Vergabeverordnung beschlossen. Für die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Maria Michalk, ist dies ein entscheidender Schritt um bei Vergabeverfahren für soziale Dienstleistungen die Qualität stärker berücksichtigen zu können.

„Mit dem Kabinettsbeschluss hat die Bundesregierung einen entscheidenden Schritt getan, um das Vergabeverfahren speziell für soziale Dienstleistungen zu optimieren. Dies hat die christlich-liberale Koalition mit ihrem Antrag `Mehr Berücksichtigung von Qualität bei der Vergabe von Dienstleistungen` 2012 angestoßen. Sobald die neue Verordnung in Kraft tritt, werden vor allem erfahrene Anbieter von Maßnahmen speziell für arbeitsuchende Menschen mit Behinderungen davon profitieren. Ihre Fachkenntnisse in der Beratung, Ausbildung, Vermittlung und Begleitung von Menschen aus dieser
Zielgruppe sollen künftig ein stärkeres Wettbewerbselement im Ausschreibungsverfahren sein“, erklärte Maria Michalk.

Der CDU und CSU sei es wichtig, dass die Qualität der Maßnahmen stärker gewichtet wird und nicht der Preis das Hauptgewicht habe. Das garantiere mehr langfristige Arbeitsverhältnisse zwischen Betrieben und Menschen mit Behinderungen. „Parallel findet auf europäischer Ebene die Beratung zur EU-Novelle statt. Die neue europäische Vergaberichtlinie soll unter anderem auch die sozialen Dienstleistungen differenzierter regeln“, so Maria Michalk.