Menu Close

ENIL-Vorschlag für Sozialdienstleistungen für behinderte Menschen

ENIL-Veranstaltungsankündigung für den 9. April 2024
ENIL-Veranstaltungsankündigung für den 9. April 2024
Foto: ENIL

Brüssel (kobinet) Im Jahr 2024 wird die Europäische Kommission einen Rahmen für herausragende Sozialdienstleistungen für Menschen mit Behinderungen veröffentlichen, der auf dem bestehenden Europäischen Qualitätsrahmen für Sozialdienstleistungen aufbauen wird. Das Europäische Netzwerk für selbstbestimmtes Leben (ENIL) hat seine Mitglieder und akademische Expert*innen aus seinem Forschungsnetzwerk für selbstbestimmtes Leben konsultiert und einen detaillierten Vorschlag erarbeitet. Dieser Vorschlag für den Rahmen der Europäischen Kommission für herausragende Sozialdienstleistungen für Menschen mit Behinderungen wird am 9. April 2024 im Europäischen Parlament in Brüssel, Raum A5E1, 14:00-16:00 Uhr vorgestellt. Gastgeberin ist die Europaparlamentsabgeordnete Katrin Langensiepen von Bündnis 90/die Grünen.

Für ENIL ist es von größter Bedeutung, dass der Rahmen der Kommission Peer-Unterstützung, Koproduktion, Intersektionalität und Zugang zu Dienstleistungen in Übereinstimmung mit der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen einschließt, heißt es in der Ankündigung für die Veranstaltung. Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist über diesen Link möglich. Der ENIL-Vorschlag im Volltext ist hier ebenfalls abrufbar.