Menu Close

Fast 175.000: Arbeitslosigkeit Schwerbehinderter steigt massiv an

Symbol Prozentzeichen

Nürnberg (kobinet) Die Arbeitslosenzahlen schwerbehinderter Menschen sind im Januar 2024 massiv angestiegen. Die Bundesagentur für Arbeit bezifferte die Zahl arbeitslos gemeldeter schwerbehinderter Menschen im Januar 2024 mit 174.250. Im Vergleich zum Vorjahr sind dies über 8.000 schwerbehinderte Menschen mehr, die arbeitslos gemeldet sind. Im Januar 2023 lag diese Zahl noch bei 165.635. Lediglich in der Hochphase der Corona-Pandemie im Januar 2021 lag die Zahl arbeitslos gemeldeter Schwerbehinderter in den letzten fünf Jahren mit 180.047 in einem Januar höher als derzeit.

Die am 1. Januar 2024 in Kraft getretenen Änderungen im Rahmen des Gesetzes zur Förderung eines inklusiven Arbeitsmarktes, in dem u.a. die Ausgleichsabgabe erhöht und eine vierte Stufe für Arbeitgeber*innen eingeführt wurde, die keinen einzigen behinderten Menschen beschäftigen, dürften noch keinen Effekt auf diese Zahlen haben. Deutlich macht diese Entwicklung allerdings nach Ansicht der LIGA Selbstvertretung, dass dringender Handlungsbedarf für weitere Reformen besteht. Denn in diesen Zahlen sind die ca. 320.000 behinderten Menschen, die in Werkstätten für behinderte Menschen mit durchschnittlich 226 Euro pro Monat weit unter dem Mindestlohn arbeiten nicht enthalten. Mit jährlich lediglich 0,35 Prozent an Vermittlungen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt hätten bisher nur ganz wenige Werkstattbeschäftigte eine Chance, jemals auf den allgemeinen Arbeitsmarkt mit echten Arbeitnehmer*innenrechten vermittelt zu werden. Deshalb fordert die LIGA Selbstvertretung entsprechende Gesetzesinitiativen für die längst überfällige Reform des Werkstättensystems hin zu inklusiven Angeboten.

Lesermeinungen

Bitte beachten Sie unsere Regeln in der Netiquette, unsere Nutzungsbestimmungen und unsere Datenschutzhinweise.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Lesermeinung verfassen zu können. Sie können sich mit einem bereits existierenden Disqus-, Facebook-, Google-, Twitter-, Microsoft- oder Youtube-Account schnell und einfach anmelden. Oder Sie registrieren sich bei uns, dazu können Sie folgende Anleitung lesen: Link
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Lesermeinungen
Inline Feedbacks
Alle Lesermeinungen ansehen
0
Wir würden gerne Ihre Meinung lesen, schreiben Sie einen Leserbrief!x