Menu Close

Knapp 160.000 arbeitslose Schwerbehinderte im November 22

Verschiedene Zahlen bunt gemischt
Verschiedene Zahlen bunt gemischt
Foto: Susanne Göbel

Nürnberg (kobinet) Zum ersten Mal seit März 2020 ist die Zahl schwerbehinderter arbeitslos gemeldeter Menschen in Deutschland wieder unter 160.000 gesunken. Im November 2022 wurden von der Bundesagentur für Arbeit 159.972 arbeitslos gemeldete schwerbehinderte Menschen gezählt. Im Vergleich zum November 2021 bedeutet dies ein Rückgang von über 4.000. Damals waren 164.307 schwerbehinderte Menschen arbeitslos gemeldet.

Vergleicht man die aktuelle Zahl aber mit der Zeit vor der Corona-Pandemie im November 2019 liegt diese immer noch gut um 8.000 höher als derzeit. Im November 2019 waren 151.759 schwerbehinderte Menschen arbeitslos gemeldet, wie aus der aktuellen Statistik der Bundesagentur für Arbeit hervorgeht.

Mit Spannung wird erwartet, welche Initiativen die Bundesregierung in Sachen Inklusion behinderter Menschen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt ergreifen wird. Am Mittwoch, den 21. Dezember könnte hierzu ein entsprechender Kabinettsbeschluss für einen Gesetzentwurf zur Förderung eines inklusiven Arbeitsmarktes verabschiedet werden, der nächstes Jahr im Parlament beraten wird.