Menu Close

Also: lasst mich irren! Literarische Veranstaltung zum Gedenken an Iljs Seifert

Dr. Ilja Seifert
privat
Foto: privat

Berlin (kobinet) "Also: Laßt mich irren!“ – so lautet der Titel eines der Gedichtbände von Dr. Ilja Seifert und das Motto der literarischen Gedenkveranstaltung, zu der seine Familienangehörigen sowie der Vorstand des ABiD-Instituts Behinderung & Partizipation e.V. (IB&P) sehr herzlich einladen am 28. Oktober 2022 in die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), Glinkastr. 40 in 10117 Berlin (Nähe U-Bhf. Unter den Linden, U5 und U6).

Zum Ablauf heißt es in der Ankündigung:

Ab ca. 14:00 Uhr Einlass, Kaffee & Kuchen

15:00 Uhr literarische Gedenkveranstaltung

Ab ca. 17:00 Uhr Ausklang mit Gesprächen, Buffet und Getränken

Während der Gedenkveranstaltung sind Anwesende eingeladen, ein Gedicht von Ilja Seifert (so sein Wunsch) ihrer Wahl vorzutragen.

Vor der Gedenkveranstaltung findet ebenfalls am 28. Oktober um 12 Uhr die Beisetzung auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin, Chausseestraße 126 (Nähe U-Bhf. Naturkundemuseum U6), statt.

An Stelle von Blumen und Kränzen bittet Ilja um eine Spende an das ABiD-Institut Behinderung & Partizipation, IBAN: DE13 1009 0000 2742 3610 07 bei der Berliner Volksbank.

Wir bitten bis zum 21. Oktober um eine kurze Rückmeldung über die Teilnahme oder Absage an der Gedenkveranstaltung an André Nowak (amt. IB&P-Vorsitzender) per Mail an [email protected], wie es in der Ankündigung heißt.