Menu Close

Eine Minute für Inklusion: Wie erreichen wir eine inklusive Arbeitswelt bis 2030?

Logo: INKLUSIVA
Logo: INKLUSIVA
Foto: LAG Selbsthilfe

Mainz (kobinet) Im Vorfeld der Inklusionsmesse INKLUSIVA, die am 2. September online und am 3. September auf dem Campus der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz stattfindet, wurde kurze Videoclips unter dem Motto "Eine Minute für Inklusion" entwickelt. Sezen Stern und Anne Petrine Waagö vom DialogMuseum Frankfurt haben dazu zur Frage "Wie erreichen wir eine inklusive Arbeitswelt bis 2030?" ein Videostatement abgegeben, das nun über die sozialen Medien veröffentlicht wurde.

Link zum Video auf Facebook

Video: Eine Minute für Inklusion

Link zu Infos und zum Programm der INKLUSIVA