Werbung:
Hilfsabfrage.de Flucht Behinderung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Text Live-Blog Flucht und Behinderung
Springe zum Inhalt

Erfolg für Assistent*innen im Arbeitgebermodell in Berlin

Daumen hoch
Daumen hoch
Foto: Irina Tischer

Berlin (kobinet) "Liebe Mitstreiter*innen, der Protest hatte Erfolg. Assistent*innen im Arbeitgeber*innenmodell sollen ebenfalls - analog den Assistenzdiensten - nach EG 5 TVL entlohnt werden. Damit ist die Zukunft des Arbeitgeber*innenmodells wieder sicherer geworden. Danke an alle Beteiligten, die sich in z. T. nervenaufreibener Arbeit dafür eingesetzt haben, dass auch die behinderten Arbeitgeber*innen einen Tarifvertrag bekommen und dies nun endlich umsetzen dürfen", Dies teilte der Berliner Assistenz Verein auf Facebook mit.

"Am 11. Mai 2022 demonstrierten kurz vor der Sitzung des Hauptausschusses Menschen mit Behinderung vor dem Abgeordnetenhaus von Berlin, um ihrer Forderung Aufmerksamkeit und Gehör zu verschaffen. Ich wurde in der Rolle als Vorsitzende des Hauptausschusses gebeten, mit Ihnen zu sprechen, was ich selbstverständlich getan habe. Im Nachgang habe ich bei den Koalitionspartnern auf das wichtige Thema hingewiesen, dass hier Dringlichkeit geboten ist. Ich freue mich, dass wir das gemeinsam als Koalition gestemmt haben. Mit dem Verhandlungsführer von Ver.di und der Vertreterin der Arbeitsgemeinschaft für selbstbestimmtes Leben schwerstbehinderter Menschen (ASL e.V.), die zugleich Mitglied des Arbeitgeber:innenverbandes und der Tarifkommissionbin ist, stehe ich im Kontakt", Dies teilte Fanziska Becker von der Berliner SPD mit

Link zu den Infos von Franziska Becker:

https://www.franziska-becker.berlin/show/11091947.html

Link zum Facebookeintrag von Lena Merslikin, die sich bei allen Unterstützer*innen bedankt

Berlin (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/segjpsw