Menu Close

Gastgeberstädte für Special Olympics World Games Berlin 2023 sind zugeteilt

Volleyballer Fabian Henselmann und zwei Athleten aus Nigeria umarmen sich
Volleyballer Fabian Henselmann gemeinsam mit zwei Athleten aus Nigeria
Foto: Stefan Holtzem

BERLIN (kobinet) In der Zeit vom 12. bis zum 15. Juni 2023 empfangen Gastgeberstädte (Host Towns) die Delegationen der Special Olympics World Games Berlin 2023. Das „Host Town Program" ist ein einzigartiges Projekt, mit dem die internationalen Sportlerinnen und Sportler in Deutschland willkommen geheißen werden.

Durch die für die Organisation Verantwortlichen wurden dazu 216 Host Towns, 216 kommunale Projekte ausgewählt, die Delegationen aus aller Welt – von 6 bis 400 Mitgliedern – in Deutschland zu empfangen.

Das größte kommunale Inklusionsprojekt in der Geschichte der Bundesrepublik stiftet ein neues Miteinander und öffnet den Raum für Begegnungen weit über die Special Olympics World Games Berlin 2023 hinaus.

Eine Übersicht dieser Gastgeberstädte und ihrer Gäste ist auf dieser Internetseite nachzulesen.