Werbung:
Hilfsabfrage.de Flucht Behinderung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Text Live-Blog Flucht und Behinderung
Springe zum Inhalt

Berliner Frühlingsanfang

Foto zeigt Abrisshaus in Marzahn
Wohnhaus in Marzahn wird abgerissen
Foto: sch

Berlin (kobinet) Am Frühlingsanfang wird vor meiner Wohnung in Marzahn ein Haus abgerissen. Wie viele Häuser wurden schon in der Ukraine zerstört? Die Friedensaktion "Sound of Peace" soll heute vor dem Brandenburger Tor "Europas größte musikalische Kundgebung" gegen den russischen Angriff auf die Ukraine werden.

Das Haus wurde für "kollektivierte" Bauern gebaut. Da war Marzahn noch ein Dorf. An der Schuttkippe, die heute begrünt ist und Kienberg heißt, wurden Mais und anderes Getreide geerntet.Was ist noch zu ernten in der Ukraine, bisher wichtiger Getreideexporteur, solange Putins verbrecherische Krieg tobt?

„Wie geht es den Menschen in der Ukraine, die das Down-Syndrom oder eine andere Behinderung haben? Was können wir tun, um ihnen und ihren Familien zu helfen?“ Das fragt sich der Berliner Schauspieler Sebastian Urbanski, Mitglied im Bundesvorstand der Lebenshilfe. „Der Krieg muss sofort aufhören. Es gibt so viel Leid in der Ukraine. Am schlimmsten trifft es die Menschen mit Behinderung. Sie können sich nicht wehren. Sie können sich nicht allein in Sicherheit bringen.“

Russlands Staatschef ist ein Kriegsverbrecher. Das sagt der Berliner Journalist Dietmar Schumann. Er arbeitete als Moskau-Korrespondent erst für das DDR-Fernsehen, dann für das ZDF. "Deutschland hat sich selbst geschwächt, indem die deutschen Eliten Putin zwei Jahrzehnte gehätschelt und gestreichelt haben", schreibt Schumann in einem ausführlichen Beitrag für die Berliner Zeitung am Wochenende. "Sie haben sich vor ihm erniedrigt, seine Verbrechen beinahe kritiklos zur Kenntnis genommen. Hauptsache, die Geschäfte stimmen."

Mehrere deutsche Pop-Künstlerinnen und -Künstler spielen ab Sonntagmittag am Brandenburger Tor für den Frieden. rbb überträgt SOUND OF PEACE live ab 20.15 Uhr im rbb Fernsehen und ab 17 Uhr bei rbb 88.8 im Radio.

Berlin (kobinet) Kategorien Bericht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sjprxy5