Menu Close

Solidarität mit der Ukraine und den tauben Geflüchteten

Flagge Ukraine
Flagge Ukraine
Foto: public domain

Frankfurt (kobinet) Beim Austauschtreffen der Landes- und Fachverbände des Deutschen Gehörlosen-Bundes (DGB) am 5. März zur Lage in der Ukraine war Frau Cepcina, Präsidentin des Ukrainischen Gehörlosen-Bundes (UTOG) zu Gast und berichtete über die derzeitige Kriegssituation und wie die dortigen gehörlosen Menschen davon betroffen sind. Mittlerweile wurde eine Internetseite für Tipps für gehörlose Flüchtlinge eingerichtet.

„Die Schilderungen waren für die anwesenden Vertreter*innen des DGB, der Deutschen Gehörlosen-Jugend, des VKGD und der Landesverbände sehr eindrücklich. Auf die Frage, warum sie noch bleibe, sagte Frau Cepcina: ‚Die Kapitänin verlässt als Letzte das Schiff‘. Nach diesem halbstündigen Gastvortrag wurde weiter besprochen, wie den in Deutschland ankommenden tauben Geflüchteten – unter Leitung des Koordinators für die tauben Geflüchteten aus der Ukraine, Umut Cucu – am besten geholfen werden kann und wie das Portal http://deafrefugees.de am effektivsten genutzt wird“, heißt es im Bericht des DGB über die Online-Veranstaltung.

Zur Kontaktaufnahme mit DeafRefugees.de kann die Email-Adresse [email protected] benutzt werden. Das Team hat einen QR-Code eingerichtet, der mit dem Handy gescannt werden kann und zu einer Webseite mit verschiedenen Links und aktuellen Informationen führt.

Link zur Liste von Dolmetscher*innen und Übersetzer*innen

Link zum Film in Gebärdensprache zur Solidarität mit der Ukraine und tauben Flüchtlingen in Gebärdensprache

Film in Gebärdensprache