Werbung:
Hilfsabfrage.de Flucht Behinderung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Text Live-Blog Flucht und Behinderung
Springe zum Inhalt

Aktion Mensch hat 5 Milliarden Euro an Projekte vergeben

Logo Aktion Mensch
Logo Aktion Mensch
Foto: Aktion Mensch

Bonn (kobinet) Während die Aktion Mensch langsam auf ihr 60jähriges Jubiläum im Jahr 2024 zusteuert, vermeldet die 1964 gegründete Organisation in ihrem neuesten Newsletter, dass diese bereits fünf Milliarden Euro an Förderungen für Projekte vergeben konnte.

"Während uns die Coronazahlen runterziehen, haben wir eine richtig hohe Zahl zum Freuen: 5 Milliarden Euro konnten wir seit unserer Gründung im Jahr 1964 an soziale Projekte für Inklusion und für Kinder und Jugendliche bereitstellen. Du hilfst uns dabei, viele Menschen glücklich zu machen und Barrierefreiheit voranzubringen – denn jedes Los zählt", heißt es im neuesten Newsletter der Aktion Mensch.

Ein Teil der Geschichte der Aktion Mensch ist aber auch, dass diese im Laufe der Zeit eine Reihe von Veränderungen vorgenommen hat. Wurden anfangs viele Sondereinrichtungen wie Heime und Werkstätten gefordert und firmierte die Organisation noch unter dem Namen Aktion Sorgenkind, vollzog sie in den 90er Jahren einen erheblichen Wandel. Nach einem längeren Diskussionsprozess wurden nicht nur die Förderbedingungen geändert und stetig weiterentwickelt, sondern auch Anfang 2000 der Name von Aktion Sorgenkind in Aktion Mensch geändert. Diese Veränderungen haben entscheidend dazu beigetragen, die Organisation zukunftsfähig zu machen und ihre Fördermöglichkeiten ausbauen zu können.

Bonn (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sabiv56