Werbung:
Hilfsabfrage.de Flucht Behinderung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Text Live-Blog Flucht und Behinderung
Springe zum Inhalt

IGEL-Podcast zur Ausnutzung der Experten in eigener Sache

Logo des Podcast IGEL: Inklusion Ganz EInfach Leben
Logo des Podcast IGEL
Foto: Sascha Lang

Bad Segeberg (kobinet) In der aktuellen Ausgabe des Podcast Inklusion Ganz Einfach Leben beschäftigt sich Sascha Lang mit der Ausnutzung der Expert*innen in eigener Sache. Dabei kritisiert er, dass die Einbringung der Expertise behinderter Menschen oft als selbstverständlich und ohne entsprechende Vergütung genommen und erwartet wird.

"'Ein Experte oder Expertin (auch Fach- oder Sachkundiger oder Spezialist) ist laut Wikipedia eine Person, die über umfangreiches Wissen auf einem Fachgebiet oder mehreren bestimmten Sacherschließungen oder über spezielle Fähigkeiten verfügt. Neben dem theoretischen Wissen kann dessen kompetente Anwendung, also praktisches Handlungswissen, für einen Experten kennzeichnend sein. Experten sind auf der Grundlage fachlichen Wissens und Könnens imstande, "Aufgaben und Probleme zielorientiert, sachgerecht, methodengeleitet und selbständig zu lösen und das Ergebnis zu beurteilen'. Aus dieser Definition geht hervor, was Expert*innen in eigener Sachen liefern können. Ist es dann richtig diese ständig kostenlos zu engagieren? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser Podcast", heißt es in der Ankündigung der neuesten Episode des IGEL-Podcast.

Link zur aktuellen Ausgabe des IGEL-Podcast

Link zu den bisher erschienenen Episoden des IGEL-Podcast

Bad Segeberg (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sjmoy50