Werbung:
Hilfsabfrage.de Flucht Behinderung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Text Live-Blog Flucht und Behinderung
Springe zum Inhalt

Barrierefreie Haltestellen oft immer noch Fehlanzeige

Logo: WDR
WDR-Logo
Foto: WDR

Düsseldorf (kobinet) Dr. Michael Spörke vom Sozialverband Deutschland Nordrhein-Westfalen hat im Gespräch mit einem Filmteam des WDR erklärt, welche Aufgaben die Landesregierung noch hat, damit Menschen mit Behinderung im öffentlichen Personennahverkehr nicht mehr diskriminiert werden und auf Hindernisse stoßen. Die Politik hatte einen barrierefreien ÖPNV bis Anfang 2022 versprochen. Die Wirklichkeit spricht Bände, das Gegenteil ist der Fall, wie der Filmbeitrag des WDR mit Dr. Michael Spörke zeigt.

Link zum Filmbeitrag des WDR-Magazin Lokalzeit Düsseldorf vom 27.12.2021

Düsseldorf (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/soq2450


Lesermeinungen


Sie müssen angemeldet sein, um eine Lesermeinung verfassen zu können. Sie können sich mit einem bereits existierenden Disqus-, Facebook-, Google-, Twitter-, Microsoft- oder Youtube-Account schnell und einfach anmelden. Oder Sie registrieren sich bei uns, dazu können Sie folgende Anleitung lesen: Link
1 Lesermeinung
Neueste
Älteste
Inline Feedbacks
Alle Lesermeinungen ansehen
Marion
03.01.2022 11:40

Ich finde das schon eine Frechheit, hier etwas so zu formulieren, als wenn das Deutschland betrifft. In vielen Städten ist die Barrierefreiheit im ÖPNV bereits hergestellt. In einigen Städten noch nicht, aber da hat es pandemiebedingte Verzögerungen gegeben, so dass der 1.1.2022 als Termin nicht haltbar war.

Wenn das in einigen "Lokalnachrichten" noch auftaucht, weil irgend welche Gemeinden das nicht hinbekommen haben, dann ist das zwar unschön, aber sollte nicht so pauschalisiert werden. Das verzerrt nicht nur die Wahrheit, sondern wird schnell zu publizierten Fakenews