Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Hilfsaktion für Hournalist'innen in Afghanistan
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

IGEL-Podcast zu Ablehnungen durch Krankenkassen

Logo des Podcast IGEL: Inklusion Ganz EInfach Leben
Logo des Podcast IGEL
Foto: Sascha Lang

Bad Segeberg (kobinet) In der 35. Episode des Podcast Inklusion Ganz Einfach Leben (IGEL) geht es um Ablehnungen von Krankenkassen, wie beispielsweise bei der Beantragung von Hilfsmitteln. Der IGEL-Podcast-Macher Sascha Lang sprach dabei mit Antje Domscheit, Referatsleiterin beim Bundesamt für Soziale Sicherung.

"Was hören wir doch immer für Stories, wenn es um die Beantragung von Hilfsmitteln geht und deren Ablehnungen durch die gesetzlichen Krankenkassen. Oft stellt man sich dann die Frage: geht das da mit rechten Dingen zu? Das Aktionsbündnis Hilfsmittelversorgung hat sich zusammen gefunden, um diesen Problemen auf den Grund zu gehen und hat die Betroffenen aufgerufen, dem Bundesamt für Soziale Sicherung Beschwerden einzureichen. Sind die dort richtig? Was ist die Aufgabe dieses Amtes, welche Beschwerden macht dort hin zu senden Sinn? Und wie sieht es mit dem Gesetz der Transparenz aus? Antje Domscheit ist Referatsleiterin 211 beim Bundesamt für Soziale Sicherung, im Interview hilft sie uns dabei, ihr Amt besser zu verstehen und Betroffene dorthin zu leiten, wo deren Beschwerden wirklich hingehören", heißt es in der Ankündigung des aktuellen IGEL-Podcast.

Link zum aktuellen IGEL-Podcast

Link zu den bisher erschienenen Episoden des IGEL-Podcast

Bad Segeberg (kobinet) Kategorien Interview

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sfhijl8