Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Hilfsaktion für Hournalist'innen in Afghanistan
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Österreich mit neuem Lockdown und Impfpflicht

Grafik zeigt Corona-Virus auf der Webseite der WHO
Corona-Virus
Foto: WHO

Berlin / Wien (kobinet) Der Bundesrat hat heute am 19. November dem gestern vom Bundestag beschlossenen neuen Infektionsschutzgesetz einstimmig zugestimmt. Damit können beispielsweise die 3G Regelung am Arbeitsplatz und in öffentlichen Verkehrsmitteln in Kraft treten. Eine Impfpflicht ist bisher noch nicht vorgesehen. Wie dramatisch die Situation in Österreich ist und welche Maßnahmen auch in Deutschland nötig sein können, um die vierte Welle der Coronainfektionen abzubremsen, zeigt die Tatsache, dass dort heute ein Lockdown und eine generelle Impfpflicht ab 1. Februar 2022 beschlossen wurde.

"Österreich geht wegen Corona erneut in einen Lockdown und wird im Februar eine Impfpflicht einführen." Über diese Ankündigung des österreichischen Bundeskanzlers Alexander Schallenberg berichtet heute ntv. Trotz aller Überzeugungsarbeit und Kampagnen hätten sich zu wenige Menschen impfen lassen. Daher werde es ab 1. Februar 2022 zu einer Impfpflicht in Österreich kommen.

Link zum ntv-Bericht

Auch in Deutschland wird intensiv über eine Impfpflicht zumindest für bestimmte Berufsgruppen und damit auch über den Schutz von vulnerablen Gruppen diskutiert, die auf die entsprechenden Dienstleistungen angewiesen sind. Konkrete Entscheidungen wurden hierzu jedoch noch nicht getroffen, obwohl die Inzidenzwerte in Deutschland massiv ansteigen.

Dass dringender Handlungsbedarf besteht, zeigt eine aktuelle ntv-Meldung aus Bayern, wo Patient*innen nun wegen überfüllter Krankenhäuser nach Italien verlegt werden, wie der Präsident des Verbandes der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands, Michael Weber mitteilte. Die Kapazitäten würden knapp. Er erwarte innerhalb der nächsten 21 bis 23 Tage eine Verdopplung der Zahl der Intensivpatienten.

Berlin / Wien (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/shotx25


Lesermeinungen


Sie müssen angemeldet sein, um eine Lesermeinung verfassen zu können. Sie können sich mit einem bereits existierenden Disqus-, Facebook-, Google-, Twitter-, Microsoft- oder Youtube-Account schnell und einfach anmelden. Oder Sie registrieren sich bei uns, dazu können Sie folgende Anleitung lesen: Link
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Lesermeinungen
Inline Feedbacks
Alle Lesermeinungen ansehen
0
Wir würden gerne Ihre Meinung lesen, schreiben Sie einen Leserbrief!x
()
x