Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Hilfsaktion für Hournalist'innen in Afghanistan
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Dr. Sven Drebes in Bezirksversammlung von Berlin-Mitte gewählt

Dr. Sven Drebes
Dr. Sven Drebes
Foto: privat

Berlin (kobinet) Bisher hat Dr. Sven Drebes hauptsächlich den Abgeordneten der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen als Referent zugearbeitet, ab 4. November wird er jedoch selbst die Politik als gewählter Mandatsträger gestalten. Bei der Wahl am 26. September wurde der langjährig behindertenpolitisch Engagierte für die Grünen in die Bezirksverordnetenversammlung von Berlin-Mitte gewählt. Die Grünen stellen dort nun die stärkste Fraktion.

"Laut amtlichem Endergebnis haben wir Grüne im Bezirk Mitte 28,5 Prozent der Stimmen bekommen, was für 18 Sitze in der Bezirksverordnetenversammlung reicht. Ich war auf Platz 16 der Grünen-Liste, bin also auf der Liste der Gewählten, die die Landeswahlleiterin veröffentlicht hat (https://www.wahlen-berlin.de/wahlen/BE2021/AFSPRAES/bvv/ergebnisse_bezirk_01.html). Der Listenplatz war von vorne herein aussichtsreich. Die offiziellen Benachrichtigungen werden wohl diese Woche verschickt. Zum Bezirksverordneten werde ich dann bei der konstituierenden Sitzung am 4.11.", berichtet Dr. Sven Drebes auf Nachfrage der kobinet-nachrichten.

Seit Mai 2010 arbeitet der Volkswirt Dr. Sven Drebes bei der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, wo er für behindertenpolitische Fragen zuständig ist. Zuvor war der Nutzer eines Elektrorollstuhls und von Persönlicher Assistenz schon im Mainzer Behindertenbeirat aktiv, wo er viele positive Veränderungen zur Inklusion mit vorangetrieben hat. Nach seinem Studienabschluss hat er dort über fünf Jahre lang als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz gearbeitet.

Berlin (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sas1290