Werbung:
Hilfsabfrage.de Flucht Behinderung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Text Live-Blog Flucht und Behinderung
Springe zum Inhalt

Überall gibt es Barrieren

Arne Frankenstein mit E-Rolli unterwegs
Arne Frankenstein mit E-Rolli unterwegs
Foto: Tristan Vankann / fotoetage

Bremen (kobinet) "Überall gibt es Barrieren, und überall müssen wir sie abbauen. Es geht beim Verlassen des Hauses los. Viele kleinere Straßen sind für mobilitätsbeeinträchtigte Menschen kaum zu nutzen. Die Gehwege sind zu schmal, es wird aufgesetzt geparkt, Mülltonnen versperren den Weg", so beschreibt der Landesbehindertenbeauftragte von Bremen, Arne Frankenstein, die Situation im Interview mit dem Weser Kurier. Arne Frankenstein plädiert dafür, dass das Zusammenleben inklusiv gestaltet wird.

Link zum Interview im Weser Kurier

Bremen (kobinet) Kategorien Interview

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/soqz450