Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Hilfsaktion für Hournalist'innen in Afghanistan
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

LVR beim Ambulanten Wohnen bundesweit auf Platz 3

Logo LVR Qualität für Menschen
Logo LVR Qualität für Menschen
Foto: LVR

Köln (kobinet) Etwas mehr als die Hälfte der behinderten Menschen, die Unterstützung beim Wohnen im Rahmen der Eingliederungshilfe erhalten lebt im bundesweiten Durchschnitt selbstständig mit ambulanter Unterstützung (52,1 Prozent). Im Rheinland sind es bereits fast zwei Drittel (65,1 Prozent). Damit erreicht der Landschaftsverband Rheinland (LVR) wie in den Vorjahren im Bundesvergleich den dritthöchsten Wert bei der Ambulantisierung der Wohnunterstützung, hinter den Stadtstaaten Berlin und Hamburg, wie es im Newsletter des LVR heißt.

Die Zahl der Menschen mit Behinderung, die Leistungen der Eingliederungshilfe erhalten, steigt bundesweit weiter an. Das zeigt der Kennzahlenvergleich 2021 der Bundesarbeitsgemeinschaft der überörtlichen Träger der Sozialhilfe und der Eingliederungshilfe, der Daten aus dem Berichtsjahr 2019 enthält. Rund 417.200 erwachsene Menschen mit Behinderungen erhalten bundesweit eine Wohnunterstützung der Eingliederungshilfe. Das sind 2,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Im Rheinland steigt die Zahl um 1,7 Prozent auf rund 59.700.

Weitere Informationen können Sie der Vorlage entnehmen.

Zum Kennzahlenvergleich 2021 der BaGüs

Köln (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sefgoqs