Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner kobinet unterstützen
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Kundgebung gegen Armutsrisiken in Hannover

Logo SOVD
Logo SoVD-Landesverband Niedersachsen e.V.
Foto: SoVD-Landesverband Niedersachsen e.V.

Hannover (kobinet) immer mehr Menschen in Niedersachsen sind von Armut bedroht – viele von ihnen wissen es allerdings nicht. Um für das Thema zu sensibilisieren und die Politik endlich zum Handeln zu bewegen, hat der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Niedersachsen im vergangenen Jahr die Kampagne "Wie groß ist dein Armutsschatten?“ ins Leben gerufen. Nach zahlreichen Aktionen in ganz Niedersachsen findet nun am 17. September von 14 bis 16 Uhr die große Abschlusskundgebung auf dem Steintorplatz in Hannover unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen statt.

Neben einem Grußwort des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil und Praxisbeispielen aus der SoVD-Beratung ist eine politische Talkrunde zu dem Thema "Armutsgefährdung abschaffen: Geht der Politik jetzt ein Licht auf?“ geplant. Mit dabei sein werden Julia Willie Hamburg (Grüne), Hanna Naber (SPD), Susanne Schütz (FDP) und Dirk Toepffer (CDU). Moderiert wird die Diskussion von Bernhard Sackarendt (Landesvorsitzender des SoVD in Niedersachsen), der den Politiker*innen in punkto Armutsgefährdung auf den Zahn fühlen wird. Abgerundet wird das Programm durch die Preisverleihung des Musik- und Filmwettbewerbs der Kampagne, inklusive Live-Auftritten der Nominierten.

Der Kundgebung geht ein Demonstrationszug voraus, bei dem SoVD-Aktive und Unterstützer*innen unter dem Motto "Armutsgefährdung wächst! Soziale Gerechtigkeit jetzt!“ deutlich machen, dass die Problematik nicht länger auf die lange Bank geschoben werden darf.

Die Abschlusskundgebung der SoVD-Kampagne „Wie groß ist dein Armutsschatten?“ findet am Freitag, den 7.9.2021 von 14 bis 16 Uhr am Steintorplatz in Hannover statt. Der Demonstrationszug beginnt um 13 Uhr am Georgsplatz. Die Route führt über die Baringstraße und die Karmarschstraße bis zum Steintorplatz, wie es in der Ankündigung heißt.

Hannover (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/saow357