Werbung:
Banner Fotos fĂĽr die Pressefreiheit 2020
Banner kobinet unterstĂĽtzen
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Inklusive Regatta in Berlin zum tag des wir

Infozeichen
Symbol Information
Foto: Susanne Göbel

Berlin (kobinet) Der Landesverband Berlin Brandenburg des Sozialverband Deutschland (SoVD) macht mit einer inklusiven Regatta den Aufschlag für seinen bundesweite SoVD-Aktionstag unter dem Motto "tag des wir“. Der "tag des wir“ wird nun jährlich am 21. August stattfinden und den bisherigen Inklusionslauf für Menschen mit und ohne Behinderungen des SoVD auf dem Tempelhofer Feld ergänzen. Damit will der SoVD auf die Vielfalt in unserer Gesellschaft aufmerksam machen: Jung und Alt, Menschen mit und ohne Behinderung, mit unterschiedlicher sexueller Orientierung und Identität, ohne und mit Migrationshintergrund.

"Wir müssen die Vielfalt in unserer Gesellschaft und ihr Potential mit Leben füllen. Nur auf dieser Grundlage können Gleichberechtigung und Inklusion Lebenswirklichkeit werden“, erklärte Ursula Engelen-Kefer. "Besonders stolz sind wir darauf, dass Ulla Schmidt, Bundesvorsitzende der Lebenshilfe und Jan Haller, Kapitän der deutschen Rollstuhl-Basketballnationalmannschaft, die Schirmherrschaft unseres SoVD-Aktionstages übernommen haben", heißt es vonseiten des SoVD Berlin Brandenburg.

"Dieser Aufschlag für Inklusion hat in Berlin besondere Bedeutung, wie aus dem gerade vorgelegten Verstößebericht der Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung des Landes Berlin, Christine Braunert-Rümenapf, nur zu deutlich hervorgeht. So wurden im Kontext der Corona-Pandemie die nach wie vor bestehenden vielfältigen Diskriminierungen von Menschen mit Behinderung wie in einem Brennglas zu Tage befördert. So war der kostenlose Taxitransport zu den Impfzentren für Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, nicht verfügbar – hier hätte es der speziellen InklusionsTaxis bedurft – und damit ihr Zugang zu den Impfungen entsprechend erschwert. Diejenigen, die aus gesundheitlichen Gründen von der Maskenpflicht befreit sind, haben ganz besonders unter den Zutrittsbeschränkungen gelitten. Die gravierenden Defizite bei der Umsetzung von Barrierefreiheit in allen Arbeits- und Lebensbereichen bedrohen die Teilhabechancen von Menschen mit Behinderung insbesondere in den Bereichen Bildung, Arbeit und Gesundheit - aber auch bei der Digitalisierung. Mit unserem Aktionstag 'tag des wir' wollen wir deshalb einmal mehr das öffentliche Bewusstsein fördern: Menschen sollen in ihrer Vielfalt gleichberechtigt an allen Lebensbereichen teilhaben können!“ so Ursula Engelen-Kefer.

Die Inklusive Regatta findet am 21. August von 14.00 – ca. 17.00 Uhr in Kooperation mit dem Ruderclub Rapid Berlin statt. Es gibt vier Rennen. Sie starten jeweils um 14.30, 15.00, 15.30 und 16.00 Uhr. Regattastrecke Grünau, Regattastr. 189, 12527 Berlin. Der SoVD-Landesverband Berlin-Brandenburg lädt zu Gegrilltem und Getränken ein, heißt es in der Ankündigung.

Berlin (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sgjmq23