Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner kobinet unterstützen
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Schaffen es behinderte Menschen aus Bayern in den Bundestag?

Porträt von Michael Gerr
Michael Gerr
Foto: privat

Augsburg (kobinet) Beim Landesparteitag der bayerischen Grünen, der heute am 17. und morgen am 18. April in Augsburg stattfindet, geht es u.a. darum, ob erstmals ein selbst behinderter und behindertenpolitisch engagierter Mensch echte Chancen bekommt, im zukünftigen Bundestag vertreten zu sein. Der Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft Behindertenpolitik von Bündnis 90/Die Grünen, Michael Gerr aus Würzburg, will es auf jeden Fall wissen und bewirbt sich um einen aussichtsreichen Listenplatz für die kommende Bundestagswahl. Weitere behinderte Bewerber*innen für die bayerische Landesliste zur Bundestagswahl sind Wiebke Richter und Felix Erbe, wie Michael Gerr auf seiner Facebookseite mitteilt.

Auf seiner Facebook-Seite schreibt Michael Gerr im Vorfeld der heutigen Wahl der bayerischen Landesliste der Grünen für die Bundestagswahl: "Bei der Landesversammlung diesen Samstag bewerbe ich mich auf einen aussichtsreichen Listenplatz. Wo genau ich einsteige, entscheide ich auf der Versammlung. Noch nie wurde ein Mensch mit Behinderung von Bayern aus in den Bundestag geschickt, niemand mit persönlichem und politischen Statement zu diesem Thema. Dafür mache ich ein Angebot. Mich interessieren viele politische Themen, aber klar ist, dass ich als Selbstvertreter in den Bundestag will. Wenn mir hierfür die bayerischen Delegierten das Vertrauen aussprechen, erhalten sie jemanden mit viel Erfahrung, der genau weiß worum es geht. Als Sprecher der BAG Behindertenpolitik bin ich inhaltlich gut vorbereitet, wenn es darum geht unsere Ziele in Koalitionsverhandlungn einzubringen und Gesetzesvorhaben voranzutreiben. Meine jahrelange Verbandserfahrung und Erfahrungen aus meiner aktuellen Beratungstätigkeit in der Teilhabeberatung heißt, ich bin nah an diversen Behindertenverbänden, nah an den Menschen, die die Auswirkungen politischer Entscheidungen an Leib und Seele spüren. Jetzt ist es an der Zeit für Grüne Politik. Ich stehe für eine Politik für Vielfalt, eine inklusive Gesellschaft, sozial gerecht und orientiert an den Menschenrechten. Ich bin zuversichtlich, dass die bayerischen Grünen eine vielfältige Liste aufstellen, in der nicht nur alle Regionen vertreten sind, sondern auch Menschen mit diversen Diskriminierungserfahrungen. Einige davon findet ihr auf der Homepage www.inklusivegesellschaft.de, so meine Kolleg*innen Wiebke Richter und Felix Erbe.
https://michael-gerr.de/meine-bewerbung/"

Link zur Facebookseite von Michael Gerr

Augsburg (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sgilz30