Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Social Media meets Television

Logo: abm
Logo der abm
Foto: abm

München (kobinet) Vor Ostern gibt es eine erfreuliche Nachricht aus der arbeitsgemeinschaft behinderung und medien (abm): "Wir haben eben die Förderzusage der Aktion Mensch für unser neuestes Projekt 'Social Media meets Television' erhalten! Mit dem Vorhaben möchten wir die Präsenz und Message unseres bundesweit ausgestrahlten TV-Jugendformats 'yoin' – in der dramaturgischen Aufbereitung schon nah an den Erzählformen von Instagram und YouTube – intensiv auf den Social Media Kanälen ergänzen und 'verlängern'", teilte der Geschäftsführer der abm Hermann Hoebel mit.

Zwei Jahre lang wird dazu ein "Influencer" – selbst behindert – regelmäßige Backgroundstories erstellen und das gesamte Social Networking rund um die abm und "yoin" in enger Zusammenarbeit mit der Redaktion gestalten und betreuen. Gleichzeitig soll dieser Brückenschlag zwischen TV-Programm und Social Media beim Zielpublikum auch wieder Interesse wecken für ein anspruchsvolles, journalistisch gut recherchiertes, dabei unterhaltsam gestaltetes TV-Format.

"Mit unserem spannenden Pilotprojekt soll nun ein sich möglichst perfekt ergänzendes Wechselspiel von Social Media / TV erprobt, sowie ein stabiler und erfolgreicher Workflow dafür entwickelt werden – auch als Blaupause für andere Vorhaben", betont Hermann Hoebel, der sich bei der Aktion Mensch für die Förderung bedankt, so dass das neue Projekt ab Juli 2021 starten kann.

Link zu weiteren Infos über die abm und ihre Sendungen

München (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sacehlu