Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner kobinet unterstützen
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Menschen mit Behinderungen endlich bei Impfung priorisieren

Jens Beeck
Jens Beeck
Foto: Jens Beeck

Berlin (kobinet) zu den Forderungen der Behindertenbeauftragen von Bund und Ländern nach einer Änderung der Corona-Impfverordnung hat sich der teilhabepolitische Sprecher der FDP-Fraktion Jens Beeck zu Wort gemeldet und fordert, dass Menschen mit Behinderungen endlich bei der Impfung priorisiert werden müssen.

"Viele Menschen mit Behinderungen sind in besonderer Weise durch das Corona-Virus gefährdet und isolieren sich daher bereits seit Beginn der Pandemie. Wir müssen ihnen daher schnellstmöglich den Zugang zur Schutzimpfung ermöglichen. Gesundheitsminister Spahn hat bei seiner Impf-Verordnung alle Hinweise ignoriert und übergeht Menschen mit Behinderungen damit leichtfertig. Für mich ist klar: Menschen mit Behinderungen müssen beim Zugang zur Corona-Impfung endlich priorisiert werden. Dem trägt die FDP-Fraktion mit ihrem Gesetzentwurf für den Zugang zur Corona-Impfung Rechnung", erklärte Jens Beeck.

Link zum kobinet-Bericht über die gemeinsame Erklärung der Behindertenbeauftragten von Bund und Ländern zur Verbesserung des Schutzes behinderter Menschen während der Corona-Pandemie

Berlin (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/snqxz12