Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner kobinet unterstützen
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Kompetente Hilfe beim Absetzen von Antidepressiva und Neuroleptika

Infozeichen
Symbol Information
Foto: Susanne Göbel

Berlin (kobinet) Peter Lehmann aus Berlin berichtet über eine Veranstlatung, die vor kurzem online durchgeführt wurde und die für viele Menschen die lang- oder kurzfristig Psychopharmaka nehmen müssen, viele wichtige Informationen zum Absetzen und Reduzieren der Medikamente enthält. Vor allem für diejenigen, die oft nicht genug Unterstützung und zu wenig Informationen bekommen könnte es interessant sein, die Online-Veranstaltung, die ins Internet eingestellt wurde, anzuschauen, wenn sie diese verpasst haben.

Bericht von Peter Lehmann

Kompetente Hilfe beim Absetzen von Antidepressiva und Neuroleptika

Psychexit5-Online-Konferenz vom Dezember 2020 nun als Video-Doku im Netz

"Niederschwellige ambulante, teilstationäre und stationäre Hilfen für Menschen, die beim Absetzen ihrer Psychopharmaka in eine Krise geraten“: So lautete das aktuelle Thema der Psychexit-Arbeitsgruppe, die am 11. Dezember 2020 im Rahmen ihrer diesbezüglichen "Entwicklung eines Kompass“-Veranstaltungsreihe dazu eine Online-Konferenz durchführte. Der besondere Termin fand im Netz als Zoom-Veranstaltung statt, in Partnerschaft mit dem Landesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen Berlin e.V. (ApK) als großzügigem Förderer, gemeinsam organisiert von Iris Heffmann, Peter Lehmann, Andreas Liebke, Gaby Sohl und Reinhard Wojke und der ApK-Projektleiterin Gudrun Weißenborn. Unterstützung kam zudem vom Kellerkinder e.V. Julia Lippert von den Kellerkindern sorgte für einen reibungslosen technischen Ablauf und die Video-Aufzeichnung.

Die Psychexit-AG besteht aus einer Handvoll unabhängiger Aktivistinnen und Aktivisten, wie oben genannt. Gaby Sohl von der taz Berlin moderierte auch diese fünfte Konferenz-Auflage. Als Referenten sprachen Dr. Volker Edelmann (Psychiater PIA Vivantes Wenckebach Klinikum, Berlin) zu "Reduktion und Absetzen von Psychopharmaka aus Sicht der Psychiatrischen Institutsambulanz: Chancen und Risiken“, Dr. Dr. Stefan Weinmann (Chefarzt Psychiatrische Klinik Rudolf-Sophien-Stift, Stuttgart) zu "Hilfen beim Absetzen von Psychopharmaka – Wunsch und Realität“ und Dr. Martin Zinkler (Chefarzt Psychiatrie Heidenheim) zu "Wir unterstützen unsere Patienten beim Reduzieren oder Absetzen von Neuroleptika“. Die Video-Dokumentation wurde unter https://vimeo.com/501439241 eingestellt.

65 Personen nahmen an der dreistündigen Veranstaltung teil, fast alle bis zum Ende. Dank der guten Resonanz plant die Psychexit-AG zusammen mit dem ApK Berlin schon eine nächste Veranstaltung für Herbst 2021. Informationen, auch die Dokumentationen der bisherigen Veranstaltungen, stehen auf https://www.absetzen.info.

Berlin (kobinet) Kategorien Bericht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/scno890