Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Stellungnahme von Arne Frankenstein zu Corona und Behinderung

Arne Frankenstein mit E-Rolli unterwegs
Arne Frankenstein mit E-Rolli unterwegs
Foto: Tristan Vankann / fotoetage

Bremen (kobinet) Der Landesbehindertenbeauftragte von Bremen Arne Frankenstein hat eine Stellungnahme herausgegeben, in der er auf den Umgang mit behinderten Menschen in der Corona-Pandemie eingeht, denn für behinderte Menschen ist die Corona-Pandemie eine besondere Herausforderung. In der Stellungnahme wird die Situation beschrieben und zu zeitnahen und praxistauglichen Lösungen aufgerufen. Beispielhaft werden die Impfstrategie gegen das Corona-Virus, die Impfzentren im Land Bremen sowie die Einführung von Antigen-Schnelltest in Einrichtungen der Eingliederungshilfe behandelt.

Die umfassende Stellungnahme des Landesbehindertenbeauftragten von Bremen behandelt unter anderem folgende Punkte:

  • Impfstrategie gegen das Corona-Virus
  • Impfzentren in Bremen und Bremerhaven
  • Antigen-Schnelltest in Einrichtungen der Eingliederungshilfe
  • Schutzmasken
  • Triage

Link zu weiteren Informationen und zur Stellungnahme

Bremen (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sbfjqs3